E-Rechnungen werden verpflichtend

Verpflichtung zum Senden von E-Rechnungen

Der Versand von elektronischen Rechnungen nimmt zu und wird in Zukunft auch verpflichtend

Vadim Ruch

2021-06-23 01:39
DMS ERP IT

Frankreich macht es vor

In Frankreich wurde im Dezember 2019 der Artikel 153 des Finanzgesetzes festgelegt, welcher vorgibt bis 2023-2025 die E-Invoice-Pflicht umzusetzen. Ab 2023 ist der Empfang von elektronischen Rechnungen für mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen verpflichtend. So soll unter anderem auch die Mehrwertsteuer besser erhoben und kontrolliert werden können, denn die Behörden sparen sich damit aufwändige und stichprobenartige Prüfungen. In Italien wurde das schon im Frühjahr 2019 mit großem Erfolg getestet: Dort konnten so allein im ersten Jahresquartal mehr als 3,8 Milliarden Euro Schaden (in Form von fiktiven Geschäftsvorfällen und gefälschten Vorsteuerguthaben) verhindert werden.

Seit dem 27. November 2020 gilt in Deutschland bereits für Lieferanten und Dienstleister öffentlicher Auftraggeber des Bundes Rechnungen in elektronischer Form bzw. im XRechnung Format einzureichen. Dies soll in Zukunft auch für Auftragnehmer gelten. Da die Gesetzgebung je nach Bundesland anders ausfällt, ist schwer zu abzusehen, wie sich die Entwicklung bundesweit vollziehen könnte. Höchstwahrscheinlich wird sie sich aber ähnlich wie in Italien und Frankreich abspielen.

 

Die Vorteile des elektronischen Rechnungsversands

Arbeitstisch mit Rechnungen

Die elektronische Rechnung hat aber nicht nur Vorteile für den Staat. Gerade das letzte Jahr hat gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung für Unternehmen ist. Durch eine Digitalisierung des Rechnungsverarbeitung, können viele Prozesse automatisiert und somit übersichtlicher gestaltet werden. Das spart dem Rechnungswesen nicht nur Zeit und Geld, sondern schont zugleich auch Nerven. Unternehmen können insgesamt effizienter arbeiten, während sie gleichzeitig neue Möglichkeiten wahrnehmen können.

Es bleibt noch abzuwarten, wann eine gesetzliche E-Invoice-Pflicht in Kraft tritt, doch ist sie unausweichlich. Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung sich zunehmend zu digitalisieren. Doch wie man es häufig hört, birgt auch diese Herausforderung Chancen.

Mit dem richtigen Partner fällt die Implementierung von neuen, digitalen Prozessen deutlich einfacher. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre tägliche Routine auf ein Minimum zu reduzieren, sodass Sie sich ausschließlich auf Ihre Fokusziele konzentrieren können.

WEKO wekonnect Grafik

Handeln Sie gleich!

Je früher digitale Prozesse in den Geschäftsalltag eingebunden werden, desto mehr Zeit bleibt dafür sie zu optimieren und das kollegiale Umfeld daran zu gewöhnen. Handeln Sie jetzt und lassen Sie sich nicht von künftigen Anforderungen überwältigen. Gerne beraten wir Sie in Ihrer Digitalstrategie und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, damit Sie bestens auf neue Herausforderungen vorbereitet sind.